Banner-Thomas-Nasswetter

Thomas Nasswetter

Herausgeber für Österreich und Redaktionsleiter

Jahrgang 1965, lebt in Wien und arbeitet in einer globalisierten Welt. Online Marketing Stratege mit Schwerpunkten Content Marketing, Online Community Building, Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energien und Abfallwirtschaft; mehrfacher Unternehmensgründer, Musiker, Komponist und Autor.

„Die Welt zu gestalten und deshalb etwas zu unternehmen, das war schon als Kind mein Antrieb. Politik war für ich immer einer der möglichen Wege unsere Gesellschaft und unsere Umwelt (mit) zu gestalten. Letztlich bin ich dann doch mehr der Faszination der Online Welt und ihren Spielarten der Kommunikationsgestaltung erlegen als mein Brot in und mit der Politik zu verdienen. Mit dem Projekt Demokratie 4.0 möchte ich meinen Beitrag zum Eintritt in ein neues, stark herausforderndes Zeitalter der Digitalen Gesellschaft leisten.

Die DEMOKRATIE und die damit gewährleistete PERSÖNLICHE FREIHEIT ist zu wichtig, um den Übergang zur Digitalen Gesellschaft unerfahrenen Polikern, globalisierten (Finanz-)Unternehmen und radikalen politischen Kräften zu überlassen.“

 

Banner-Doreen-Brumme3

Doreen Brumme

Redaktion und Autorin

Politologin und Freie Journalistin, Texterin, Bloggerin und Content-Lieferantin, selbständig seit 2005

„Ich bin Politologin. Als solche betrachte ich die liebevollen und kriegerischen Interaktionen meiner Mitmenschen mit und ohne Macht politisch. Denn ihr Handeln ist Politik: mal große, mal kleine. Mit meiner Schreibarbeit, der die entsprechende Denkarbeit vorausgeht, handele auch ich politisch, denn ich nehme Einfluss auf ein System. Als Journalistin verstehe ich mich als Dienstleisterin, die Informationen liefert, auch kleine Zusammenhänge auftut und in noch größere einordnet. Ich sorge somit auch für den Informationsfluss unserer Zeit und die Teilhabe anderer daran.

Seit Jahren ist die digitale Welt mein Arbeitsplatz. Ich stecke mit Kopf und Herz darin. Die Veränderungen, die die Digitalität politischen Systemen wie einer Demokratie bringt, sind enorm. Heute kann jeder seine Meinung tatsächlich öffentlich kundtun und wird nicht nur vom Nachbarn hinter der Gardine oder der Gartenhecke vernommen – die ganze Welt hört via Facebook, Twitter & Co. zu und bekommt so jede großartige Idee und auch alle anderen mit. Für die einen ist das ein Segen, für die anderen ein Fluch.

Ich nehme das Internet als ein neues Instrument an, mit dem sich Politik machen, Demokratie als Teilhabe aller an der Macht verwirklichen lässt. Das Megafon war gestern. Heute erscheinen Möchtegern-Präsidenten im Wahlkampf als Hologramme auf sieben Wahlveranstaltungen zugleich (siehe Frankreich 2017). Das ist Politik 4.0, das ist Demokratie 4.0. Das ist mein Leben: Nicht mehr und nicht weniger. Ich lebe es gern – auch digital!“

Mehr über mich auf
doreenbrumme.de >>>

Banner-Maria-Nasswetter

Maria Nasswetter

Autorin

Soziologin, Redakteurin, Autorin, Coach.

Meine Themen:

Als Soziologin befasse ich mich mit den menschlichen Interaktionen. Wir Menschen sind soziale Wesen und können nur in der Gemeinschaft existieren. Wir handeln permanent und das erfolgt nach bestimmten Regeln, Normen und Praktiken. Diese zu beobachten, zu beschreiben und damit zu arbeiten ist eine Aufgabe, die mich sehr fasziniert.
Die Soziologie bietet viele Theorien und Methoden, die alle dafür entwickelt wurden um die Menschen in ihrem Tun besser begreifen zu können. Dieses Wissen ist sehr wertvoll und meiner Meinung nach zu kostbar um allein in einem Elfenbeinturm nur einigen zugänglich zu sein.

Als Redakteurin und Autorin mache ich es mir daher zur Aufgabe, soziologische Erkenntnisse und Betrachtungen in eine Sprache zu gießen, die es einer breiteren Öffentlichkeit erlaubt, an diesem Wissen teilhaben zu können.
Um der eigenen Reputation und Karriere willen werden viel zu viele Text nur für die FachkollegInnen verfasst. Das ist gut so, aber erfährt dadurch nicht die potentielle Wertschöpfung.

Demokratie 4.0 bedeutet für mich, dass möglichst viele Menschen an Wissen gelangen, dass sie dazu anregt und auffordert einmal eine andere Perspektive einzunehmen. Oder das ein oder andere Aha-Erlebnis aufgrund der Erkenntnisse und Beschreibungen andere entsteht.

Wir alle wollen letztlich Verstehen und verstanden werden. Wir wollen teilhaben an der Gesellschaft und unser Leben möglichst autonom meistern.
Im Optimalfall stützt sich die Demokratie auf möglichst reflektiertem Wissen derer, die ihre Vertretungen wählen.

Banner-Benjamin-Kloiber

Benjamin Kloiber

Redaktion und Autor

Benjamin Kloiber (Jahrgang 1990) ist Politikwissenschaftler und Namensgeber von „Benjamin bloggt“. Er lebt in Wien und ist seit einigen Jahren als Autor für Unternehmerweb.at und Wertstoffblog.de tätig.

Demokratie 4.0 befasst sich mit den Veränderungen, derer die Demokratie in Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung unterliegt. Diese Veränderungen sind Chancen und Herausforderungen. Und Demokratie ist hierbei kein abstraktes Gebilde eines politischen Systems. Demokratie sind wir alle. Wir alle stehen vor Herausforderungen, wir alle haben Fragen, wir alle suchen nach Antworten, wir alle können politisch partizipieren und gestalten.

Guess-Who

Gastautorin & Gastautor

Gastkommtare willkommen!

Sie haben einen Beiträge der sich mit dem Themenkreis Demokratie, Digitalisierung, Industrie 4.0, bedingungsloses Grundeinkommen oder Digital Woman beschäftigt und wollen auf dieser Plattform zur breiten Diskussion beitragen. Wir heißen Sie herzlich willkommen.

Hinweis: Die Redaktion behält sich das Recht vor einen Beitrag zu veröffentlichen. Da wir hier alle freiwillig arbeiten, gibt es natürlich auch kein Honorar für einen veröffentlichten Beitrag.